BGS Tagung: Digitales Handeln in einer analogen Welt

«Digitalisierung», ein Thema, das zurzeit hoch im Kurs steht: In allen Medien erfahren wir laufend Neues über die gegenwärtigen Trends in der Welt der Digitalisierung. Wir werden überschwemmt mit Fakten und Bildern zu tollen digitalen Instrumenten, die uns unbeliebte oder gefährliche Arbeit abnehmen und uns ein Paradies versprechen, nicht erst in ferner Zukunft, sondern bereits morgen. Manchmal stellen wir uns zwar die bange Frage, ob wir genug Affinität zur Elektronik und zur Technik haben, um Teil dieser tollen, digitalen Welt zu werden. Aber schnell lassen wir uns wieder faszinieren von Robotern, die so unglaublich geschickt Dinge tun, die in dieser Unermüdlichkeit und in dieser Präzision die Fähigkeiten der Menschen bei Weitem übersteigen.

Die Tagung thematisiert die wichtigsten Aspekte der Digitalisierung im Gesundheitswesen. Im Fokus stehen dabei die Auswirkungen der technologischen Veränderungen des Arbeitsalltags im Gesundheitswesen und die daraus abgeleiteten Anforderungen an die Ausbildung, sowohl in den Bildungszentren wie auch in der beruflichen Praxis.

Datum: Freitag, 27. Oktober 2017

Zeit: 9.00 – 16.00 Uhr

Ort:
Careum Bildungszentrum
Gloriastrasse 16, CH-8006 Zürich
Telefon +41 43 222 52 00
bgs@careum.ch
careum-bildungszentrum.ch

Sprache: Deutsch

Kosten: CHF 220.-

Referate:

  • Die digitale Pille (Dr. Tobias Kowatsch, Scientific Director, Center for Digital Health Interventions, Universität St. Gallen und ETH Zürich)
  • Update für das gesellschaftliche Betriebssystem (Dr. Joël Cachelin, Wissensfabrik)
  • Digitales Lehren und Lernen (Ricarda T. D. Reimer, Leiterin Fachstelle Digitales Lehren und Lernen in der Hochschule, FH Nordwestschweiz)
  • Digitale Arbeit und menschliche Initiative (Prof. Dr. Erik Haberzeth, Professur für höhere Berufsbildung und Weiterbildung, PH Zürich)

Programm BGS Tagung 2017

Hier gehts zur Anmeldung der BGS Tagung 2017 >>>Anmeldung<<<