Phasenübertritt – ERLEDIGT

Einen neuen Beruf zu erlernen macht Spass. Das Erfolgsgefühl, dass sich einstellt, wenn man sich zum ersten Mal mit einem erfahrenen Rettungssanitäter unterhält, den ersten Einsatz geleitet hat oder einfach nur etwas versteht, was andere nicht verstehen. Phasenübertritt GA 45Bis es aber so weit ist, stehen einem manchmal einige Hürden bevor. Eine davon ist die Verzweiflung und die Angst nicht mehr weiterzukommen.

Wenn man anfängt den Beruf des Rettungssanitäters zu erlernen, ist man enthusiastisch und voller Motivation, aber auch ein bisschen ängstlich – wie soll man sich das jemals alles merken und dann auch noch anwenden? Die meisten Studierenden merken recht schnell, dass es gerade am Anfang schnell voran geht und sie bald schon die ersten Einsätze gut leiten und unterstützen können. Sie sind überrascht und freuen sich über ihre Erfolge.

Leider folgt darauf ab und zu die Phase der Verzweiflung: Die Studierenden haben das Gefühl nicht mehr weiterzukommen. Je mehr sie lernen, desto mehr finden sie heraus, was sie noch nicht können. Obwohl sie fleissig üben, haben sie das Gefühl nicht besser zu werden, manchmal sogar schlechter zu werden.

Allerdings muss man sich bewusst machen, dass man zwar denkt, dass man nicht mehr weiterkommt, aber das nicht stimmt!

Liebe GA 45 macht weiter so!