Neue Guidelines zur Reanimation

ERC Bild 1Am 15. Oktober 2015 wurden die neuen Guidelines zur Reanimation von Erwachsen und Kinder gleichzeitig durch die American Heart Association (AHA) und dem European Resuscitation Council (ERC) veröffentlicht.

ACLS Bild1

Es wurden keine grundlegenden Änderungen im BLS sowie ACLS Bereich durch die Fachgesellschaften vorgenommen, doch bewährtes wird sehr stark betont wie zum Beispiel die Wichtigkeit der Thoraxkompressionen.

 

Lesen Sie hier einige Highlights:

  • 30 Thoraxkompressionen und 2 Beatmungen
  • Die empfohlene Frequenz der Herzdruckmassage liegt bei 100 bis 120/Minute
  • Thoraxkompressionstiefe bei Erwachsenen liegt nun bei mindestens 5 cm, aber nicht über 6 cm
  • Nur Thoraxkompressionen sollen durchgeführt werden, wenn ein Ersthelfer die Beatmung nicht erlernt hat
  • Neue Rettungskette für Herz-Kreislaufstillstände in der Klinik und medizinische Notfallteam-Systeme
  • Mehr Evidenz notwendig: Nur 1 % aller Empfehlungen der neuen Guidelines 2015 (3 von 315) basieren auf dem höchsten Evidenzgrad (LOE A)
  • Erkennung von Schnappatmung durch Disponenten der Sanitätsnotrufzentralen
  • Ebenfalls sollen die Disponenten den Ersthelfer bei der Erkennung eines Kreislaufstillstandes und der Durchführung der Basismassnahmen telefonisch unterstützen.
  • Zur Echtzeitoptimierung der HLW- Leistung kann es ratsam sein, während der HLW audiovisuelle Rückmeldevorrichtungen zu verwenden
  • Eine routinemässige präklinische Kühlung von Patienten durch schnelle Infusion kalter IV-Flüssigkeiten nach Rückkehr eines spontanen Blutkreislaufs wird nicht empfohlen

Hier finden Sie die Publikationen der American Heart Association (AHA) und des European Resuscitation Council (ERC).

Das Statement des Swiss Resuscitation Council zum Guidelineswechsel 2015 finden Sie hier.