AGB`s EMERGENCY

  1. Geltungsbereich
    Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für alle Aus-, Fort- und Weiterbildungsangebote der EMERGENCY Schulungszentrum AG. Sollte Sie sich für eine Leistung der EMERGENCY Schulungszentrum AG entscheiden werden Sie Kunde und unterstehen diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen.


  1. Anmeldung
    Die Anmeldung für die angebotenen Veranstaltungen hat schriftlich per Post, E – Mail oder WEB Formular zu erfolgen. Mit der Bestätigung der Anmeldung durch die EMERGENCY Schulungszentrum AG wird die Anmeldung verbindlich. Die Bestätigung der Anmeldung und jede weitere Korrespondenz erfolgt an den Teilnehmer bzw. an die anmeldende Stelle bei der Anmeldung einer Gruppe von Teilnehmern. Der Teilnehmer bzw. die anmeldende Stelle haftet auch für die Bezahlung der Kursgebühren. Die Teilnehmerzahl jeder Veranstaltung ist begrenzt. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Die Maximalteilnehmerzahl und Mindestteilnehmerzahl wird von der EMERGENCY Schulungszentrum AG festgelegt. Wird die minimale Teilnehmerzahl unterschritten, behält sich die EMERGENCY Schulungszentrum AG vor, den Kurs bis 2 Wochen vor Kursbeginn zu annullieren. Aufträge zur Durchführung eines Inhouse Seminars müssen schriftlich und detailliert (z.B. Teilnehmerzahl oder Infrastruktur) durch den Auftraggeber beschrieben werden.


  1. Kosten
    Die Kosten für die einzelnen Veranstaltungen sind in der jeweiligen Ausschreibung oder in der Offerte festgehalten. Bei gebuchten Inhouse Seminaren die aus welchen Gründen auch immer vom Auftraggeber abgesagt werden müssen die eventuell entstandenen Kosten zur Annullierung der Reisetickets (Bahn, Flug etc.) oder gebuchter Unterkünfte vom Auftraggeber getragen werden.


  1. Zahlungsbedingungen
    Rechnungen sind spätestens bis zu dem auf der Rechnung aufgeführten Fälligkeitsdatum zu begleichen. Enthält die Rechnung weder ein Fälligkeitsdatum noch eine Zahlungsfrist, ist sie innerhalb von 30 Tagen ab dem Ausstellungsdatum zu bezahlen. Rechnungen, welche nicht 10 Tage nach Rechnungsdatum schriftlich beanstandet werden, gelten als akzeptiert. Erfolgt die Zahlung nicht innerhalb des angegebenen Fälligkeitseintritts, gerät der Kunde ohne jeden Hinweis in Verzug. In diesem Fall behält die EMERGENCY Schulungszentrum AG sich das Recht vor, dem in Verzug geratenen Kunden, neben dem Rechnungsbetrag eine Mahngebühr in Höhe von CHF 15,00 pro Mahnung in Rechnung zu stellen. Die EMERGENCY Schulungszentrum AG kann Dritte mit dem Inkasso von Zahlungsausständen beauftragen bzw. Forderungen an Dritte veräussern. Der Kunde ist neben der Begleichung des Rechnungsbetrages auch zum Ersatz sämtlicher Kosten verpflichtet, die durch den Zahlungsverzug entstehen. Kunden der EMERGENCY Schulungszentrum AG sind damit einverstanden, dass sie Rechnungen, Gutschriften und Mahnungen in elektronischer oder in Papier-Form erhalten.


  1. Abmeldung / Rücktritt
    Grundsätzlich gilt eine Anmeldung als verbindlich.
    Eine Absage von einer gebuchten Veranstaltung oder eines Inhouse-Seminars ist mit einem administrativen Aufwand für die EMERGENCY Schulungszentrum AG verbunden. Die Abmeldung muss schriftlich erfolgen.
    Es gelten folgende Regelungen:Abmeldung:

    1. bis 28 Tage vor Veranstaltungsbeginn:  50,- CHF Bearbeitungsgebühr
    2. bis 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn:  50% Rückerstattung der Kursgebühren
    3. unter 14 Tagen vor Veranstaltungsbeginn:   keine Rückerstattung

Bei Nichterscheinen eines Teilnehmers, nicht vollständiger Teilnahme an der Veranstaltung oder wenn ein Teilnehmer aus zwingenden Gründen (z.B. nachhaltiger Störung des Unterrichts) von der weiteren Teilnahme an der Veranstaltung ausgeschlossen werden muss, bleibt ebenfalls der volle Rechnungsbetrag geschuldet. Bei Krankheit oder Unfall kann unter Vorlage eines Arztzeugnisses eine Umbuchung (wenn Veranstaltungsangebot vorhanden) vorgenommen werden (50,- CHF Bearbeitungsgebühr).


  1. Absage einer Veranstaltung
    Wird eine Veranstaltung wegen Nicht-Erreichen der erforderlichen Mindestteilnehmerzahl oder aus einem anderen wichtigen Grund nicht durchgeführt oder verschoben, werden bereits geleistete Zahlungen zurückerstattet. Weitergehende Ansprüche können nicht geltend gemacht werden.


  1. Änderungen
    Ein Wechsel der Dozenten oder Instruktoren und Änderungen im Veranstaltungsablauf berechtigen die Teilnehmer nicht zum Rücktritt vom Vertrag oder zu einer Reduktion der Kosten.


  1. Kurskosten und Kursleistungen
    Massgeblich sind die Preisangaben in CHF des aktuellen Kurskalenders. Die Kurskosten beinhalten die Leistungen der EMERGENCY Schulungszentrum AG gemäss den Angaben im Kursprogramm. Nicht inbegriffen sind Kursmaterial | Ausrüstung | Verpflegung | Unterkunft | Anreise | Abreise – wenn nicht anders in der Ausschreibung oder Angebot vermerkt.


  1. Kursort und Kurszeiten
    Kursorte für Kurse gemäss Kurskalender sind den Ausschreibungen zu entnehmen.
    Bei Tageskursen sind die Kurszeiten in der Regel von 08.30 bis 16.30 Uhr – Abweichungen entnehmen Sie den administrativen Kursdokumenten.


  2. Kursnachweise
    Wenn nicht anders beschrieben erhalten Teilnehmer eine Teilnahmebestätigung und/oder einen Eintrag ins Testatheft. Bei internationalen Kursprogrammen werden die Zertifikate abgegeben bei erreichen der Vorgaben.


  3. Inhouse Kurse
    Zusätzliche Vereinbarungen gemäss der EMERGENCY Schulungszentrum AG gelten zusätzlich zu den Allgemeinen Geschäftsbedingungen.


  4. Haftung des Kursveranstalters
    Bei sämtlichen durch die EMERGENCY Schulungszentrum AG organisierten Kursen ist der Versicherungsschutz (Unfall, Haftpflicht usw.) Sache der Teilnehmenden. Für Diebstahl und Verlust von Gegenständen kann und wird keine Haftung übernommen.


  5. Datenschutz
    Die EMERGENCY Schulungszentrum AG garantiert einen umfassenden Schutz der persönlichen Daten. Der Teilnehmer oder die anmeldende Stelle erklären sich mit der Anmeldung einverstanden, dass die persönlichen Daten für die Veranstaltungs- und Prüfungsabwicklung sowie für spätere Teilnehmerinformationen gespeichert werden. Der Teilnehmende erklärt sich damit einverstanden das Bilder vom Seminar bzw. Gruppenbilder auf der Homepage von der EMERGENCY Schulungszentrum AG bzw. auf deren Facebook Seite abgebildet werden.


  6. Rechtsunwirksamkeit einer Bestimmung der AGB
    Im Falle der Rechtsunwirksamkeit einer Bestimmung dieser AGB behalten alle übrigen Klauseln ihre Gültigkeit; an Stelle der nichtigen oder unwirksamen Bestimmung soll eine in dem Sinn und Zweck dieser Vertragsbestimmung entsprechende rechtlich gültige Klausel eintreten.


  7. Geltendes Recht und Gerichtsstand
    Diese AGB und die Verträge zur Teilnahme an einer Veranstaltung sind schweizerischem Recht unterstellt. Der Gerichtsstand ist Zofingen.

 

AGB`s